One Two
Sie sind hier: Startseite Bereiche Pharmazeutische Biochemie und Bioanalytik Forschung

Forschung

Forschungsschwerpunkte

 

Das wachsende Interesse an der Entwicklung und dem Einsatz von Biomolekülen in der pharmazeutischen und medizinischen Praxis erfordert es, die Vielfalt analytischer Methoden und ihre Anwendungen auf Biomoleküle sowohl im akademischen als auch im industriellen Bereich zu verstärken. Wir beschäftigen uns in einem Teil unserer Forschungsarbeiten mit der Synthese, Wirksamkeit und Analytik von bioaktiven Peptiden mit therapeutischer Relevanz. Insbesondere hochkomplexe Cystein-reiche Peptide, die mehrfach disulfidverbrückt vorliegen (z.B. FXIIIa-Inhibitor Tridegin, Ionenkanalblocker Conotoxine) stehen dabei im Fokus, u.a. weil die Analytik dieser Disulfidverknüpfungen immer noch eine Herausforderung ist. Darüber hinaus interessieren wir uns für Möglichkeiten der Beeinflussung von Protein-Protein- und Ligand-Protein-Interaktionen, wie z.B. die Assoziation von Häm an Proteine. In diesen Projekten kommen biochemische und biophysikalische Testsysteme und -methoden zum Einsatz, um die Bindungskapazität und die Bioaktivität der synthetischen Peptide zu bestimmen, ihre Bioverfügbarkeit zu überprüfen und in Kombination mit Methoden der Strukturaufklärung gezielt Struktur-Wirkungs-Beziehungen aufzuklären .


Methoden

  •  Festphasenpeptidsynthese von linearen und cyclischen Peptiden
  •  Kombinatorische Peptidsynthese, Screening und Synthese von Peptidbibliotheken
  •  Synthese modifizierter Aminosäurederivate
  •  Lösungssynthese von Peptiden, Peptidcyclisierung
  •  Peptidreinigung und Peptidanalytik (HPLC, MS, MS/MS, Aminosäureanalytik, Edman Abbau, UV/Vis, CD, NMR )
  •  Rekombinante Expression (z.B. E. coli) und Reinigung von Proteinen
  • Proteinanalytik (Gelelektrophorese, enzymatischer Verdau und massenspektrometrische Analyse der Fragmente, FPLC, SEC) 
  •  Testung von Enzymaktivitäten (z.B. Chromophor- und Fluorophor-basierte Assays)
  •  Charakterisierung von Peptid/Ligand-Protein-Interaktionen (z.B. Bindungsstudien)

 

 

 

 

 

Artikelaktionen